Klima- und Umweltschutz

Der Klima- und Umweltschutz ist eine der größten Herausforderungen des 21. Jahrhunderts. Das betrifft jeden und jeder muss in seiner Verantwortung einen Beitrag dazu leisten. Nur gemeinsam können wir die globale Herausforderung meistern. Karlsruhe hat sich mit seinem Klimaschutzkonzept bereits ehrgeizige Ziele gesetzt:

  • Bis 2030: Senkung der CO2-Emissionen im Stadtgebiet um 58 Prozent, bezogen auf den Stand von 2010
  • Klimaneutralität der Stadtverwaltung bis 2040
  • Klimaneutralität der Stadt bis 2050, dafür nötig: 0,5 t CO2-Ausstoß pro Kopf und Jahr

Alle Ziele der Stadt müssen aber immer in einem ökonomischen, ökologischen und sozialen Gleichgewicht betrachtet werden. Wenn man einen ehrlichen und effizienten Beitrag zum Klimaschutz leisten möchte, müssen deshalb in einem nächsten Schritt die für Karlsruhe identifizierten Maßnahmen priorisiert und umgesetzt werden. Das heißt, wir müssen zuerst die Maßnahmen umsetzen, die je eingesetztem Euro das Maximale an CO2 Einsparung erreichen. Dazu braucht es im Rahmen des Klimaschutzkonzeptes fundierte Analysen und innovative Planungsansätze. Unter Berücksichtigung der CO2 Vermeidungskosten kann dabei ein Höchstmaß an wirtschaftlichem Klimaschutz erreicht werden. Wenn wir es schaffen, Ökonomie und Ökologie zusammenzubringen, erreichen wir auch ein soziales Gleichwicht und vor allem eine nachhaltige Energiewende. Dann kann Karlsruhe als Oberzentrum beispielgebend für die gesamte Region sein. Das Klima kennt keine Stadt- und Ländergrenzen. Deshalb werde ich mich für eine stärkere Zusammenarbeit mit der Region einsetzen und das KIT bei seinen Forschungsinitiativen unterstützen.

Standpunkte

Unabhängigkeit

Finanzen

Bildung und Betreuung

Mobilität

Klima- und Umweltschutz

Wohnen in der Stadt

Wirtschaftsstandort Karlsruhe

Wissenschafts- und Studentenstadt

Kunst und Kultur

Sport und Ehrenamt

Sicherheit und Sauberkeit

Soziale Gerechtigkeit und Teilhabe

Digitalisierung

Integration bleibt eine Zukunftsaufgabe

Was ich tue, geschieht aus voller Überzeugung, frei von parteipolitischer Betrachtung, hat stets die Lebenswirklichkeit, Machbarkeit und Finanzierbarkeit im Blick. Und ich bringe es zu Ende.

Schreiben Sie mir!

Der Dialog mit den Bürgerinnen und Bürgern ist mir besonders wichtig. Schreiben Sie mir, was Sie bewegt, welche Themen für Sie relevant sind und welche Wünsche Sie an Ihr Stadtoberhaupt haben. Ich freue mich auf den Austausch mit Ihnen!